Schutz vor Diskriminierung

Integration ist ein gegenseitiger Prozess: Zugewanderte leben sich hier ein und lernen die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln kennen. Sie müssen dabei aber auch auf die Offenheit und Fairness der ansässigen Bevölkerung zählen können. Weil Diskriminierung die Integration enorm erschwert, ist ein wirksamer Schutz vor bewusster und unbewusster Diskriminierung ein wichtiger Bestandteil der kantonalen Integrationsprogramme.

Der Förderbereich Schutz vor Diskriminierung verfolgt zwei Ziele:

  • Institutionen sind sensibilisiert für das Thema Diskriminierung und kennen geeignete Schutzmassnahmen.
  • Menschen, die diskriminiert werden, erhalten kompetente Unterstützung und Zugang zu einer fairen Konfliktberatung.

An jedem Arbeitsplatz kann es zu Konflikten und Diskriminierungen kommen. Ob sie bewusst oder unbewusst ausgeübt wird: Diskriminierung erschwert die Integration. Wer diskriminiert wird, soll sich bei Anlaufstellen beraten und unterstützen lassen können.

Weil Diskriminierung oft unbewusst stattfindet, braucht es breite Information und Sensibilisierung. Jedes Jahr findet eine Aktionswoche gegen Rassismus statt. Einige Städte und Kantone nutzen diese Gelegenheit und thematisieren öffenlich, was Rassismus bedeutet, wie Diskriminierung sich im Alltag auswirkt und wie man sich wirksam davor schützen kann.

Mehr Informationen zur Integrationspraxis des Förderbereichs
Schutz_vor_Diskriminierung_3.png
Schutz_vor_Diskriminierung_2.png
Schutz_vor_Diskriminierung_1.png

Ähnliche Beiträge

Rechtsratgeber online

Der Rechtsratgeber rassistische Diskriminierung der Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB wird ab Juni 2017 neu als Webapplikation zur Verfügung stehen.

Zur Nachricht

Diskriminierung in der Verwaltung

Leitfaden der aufzeigt, wie die Sensibilisierung für den Schutz vor Diskriminierung in der öffentlichen Verwaltung angeregt, gefördert und entwickelt werden kann.

Leitfaden lesen

Diskriminierungsschutz konkret

Leitfaden mit Informationen, Links und Adressen zum Beratungsangebot für Opfer von rassistischer Diskriminierung.

Leitfaden lesen