Aargau: Neue Wege in der Arbeitsmarktintegration

Der Kanton Aargau hat die interinstitutionelle Zusammenarbeit in der Arbeitsmarktintegration zwischen der Arbeitslosen- und der Invalidenversicherung sowie den kommunalen Sozialdiensten auf den ganzen Kanton ausgedehnt.

In der Kooperation Arbeitsmarkt arbeiten RAV und IV im Aargau seit 2019 gemeinsam für Stellensuchende aus beiden Sozialversicherungen, um sie bestmöglich in den Arbeitsmarkt zu integrieren (www.kooperation-arbeitsmarkt.ch). Das Angebot "AMI plus" ist Bestandteil der Dienstleistungen der Kooperation Arbeitsmarkt. Es richtet sich an Gemeinden, die ihre Sozialhilfebeziehenden wieder in die Arbeitswelt eingliedern wollen. Für AMIplus arbeiten Integrationsberatende der Kooperation Arbeitsmarkt auf den RAV – sie klären die Arbeitsmarktfähigkeit der Sozialhilfebeziehenden ab und beraten und unterstützen sie auf ihrem Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Auch das Amt für Migration und Integration erteilt AMIplus Aufträge, um anerkannten Flüchtlingen zu einer Stelle zu verhelfen.

https://www.kooperation-arbeitsmarkt.ch/de/home
Employabilité | Réfugiés | 18.02.2021